Gartenmöbel – für gemütliche Stunden im Garten

06.04.11

Gartenmöbel

Bald ist es wieder soweit. Die Tage werden länger und vor allem wärmer. Wir genießen es nach den langen Wintermonaten wieder draußen zu sitzen und die Sonne zu genießen. Natürlich braucht man dazu schöne Gartenmöbel. Optisch sollten die Gartenmöbel zum Stil des Gartens passen. Die Auswahl ist überaus umfangreich und für jeden Preis und jeden Geschmack sind Gartenmöbel im Angebot. Unter Gartenmöbel versteht man alles, was sämtlichen Witterungsveränderungen standhält. Dazu gehören Gartentische, Gartenstühle, Gartenbänke, Hollywoodschaukeln und sogar Sofas für den Außenbereich.

Welche Art von Gartenmöbel ist die beste?

Verschiedene Materialien bestimmen das Gartenmöbel Angebot. Sehr beliebt sind Gartenmöbel aus Holz, da sie durch ihre Natürlichkeit eine gewisse Wärme und Gemütlichkeit ausstrahlen. Am besten eignen sich Gartenmöbel aus Hartholz, wie Eiche, Teak, Mahagoni, Robinie und Meranti. Sie sind witterungsbeständig und sehr attraktiv im Aussehen. Sie haben allerdings auch ihren Preis. Gartenmöbel aus Rattan gehören ebenfalls zu den hochwertigeren Garteneinrichtungen. Sie versprühen südländisches Flair sind aber sehr empfindlich und eignen sich am besten für eine geschützte Terrasse. Ganz modern und edel wirken Gartenmöbel aus Eisen. Durch ihre teilweise verschnörkelten Rundungen wirken sie extravagant und passen dennoch in jede Stilrichtung eines Gartens. Die wohl gebräuchlichsten Gartenmöbel sind welche aus Kunststoff. Sie halten nahezu jeder Witterung stand und sind unter den Gartenmöbeln die günstigste Variante.

Wie pflege und schütze ich meine Gartenmöbel?

Gartenmöbel aus Hartholz sind zwar sehr widerstandsfähig gegenüber allen Witterungseinflüssen, wie Regen oder Sonne. Dennoch sollten sie auch gepflegt werden, um noch lange Freude an ihnen zu haben. Am besten eignen sich spezielle Holzöle, mit denen man die Gartenmöbel imprägniert. Dies sollte man kurz vor dem Winter machen, wenn sie im Freien bleiben. Dies gilt auch für Rattanmöbel, die allerdings ihr Winterquartier am besten im Keller oder in der Garage haben sollten. Eisenmöbel sollten eine witterungsbeständige Beschichtung aufweisen. Für alle Gartenmöbel gilt, wenn sie im Freien untergebracht sind und längere Zeit nicht benützt werden, Schutzhüllen erhalten länger ihre Qualität und ihr Aussehen.

Im Garten relaxen

31.03.11

An kühlen Tagen im Garten mit Felldecken relaxen. Fotolia_4050692_XS-2-blog

Schon Dichter und Denker hatten Gartenhäuser. Ein bekanntes Beispiel ist das Goethe-Gartenhaus in Weimar. Es wird von einem wunderschönen Garten umgebenen und lädt zum Verweilen und relaxen ein.
So ähnlich haben Sie sich Ihren Garten sicher auch vorgestellt. Bäume, die im Frühling blühen, im Sommer Schatten spenden und Sie im Herbst mit Früchten verwöhnen gehören ebenso in einen Garten, wie Blumenbeete, die zu jeder Jahreszeit bunte Blüten zeigen. Sind Sie ein Pflanzenliebhaber, gehören in einen Garten natürlich auch ein paar Gemüse- und Kräuterbeete. Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren oder Brombeeren sind nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Zum Relaxen im Garten gehören auch unbedingt ein Gartenhaus, eine Sitzecke und vielleicht auch noch ein Teich.
Das Bild dieses Gartens ist bestimmt nicht abwegig, wünschen sich doch heute 78 % der Bundesbürger zuerst einen schönen Garten und dann ein gemütliches Zuhause. Der Wunsch der Bundesbürger ist es auch, ein Gartenhaus zu besitzen. Viele Bundesbürger leben in Wohnungen und ein Garten mit Gartenhaus bedeutet Freiheit und Lebensfreude. Dieses Gartenhaus soll natürlich genauso gemütlich sein wie die Wohnung, denn nicht immer scheint die Sonne und auch dann wollen Sie Ihren Garten genießen.
Also muss auch ein Gartenhaus eingerichtet werden. Sicher benötigen Sie in einem Gartenhaus nicht den gesamten Hausrat, aber Schränke um Ordnung halten zu können sind schon erforderlich. Ein Schrank bietet die Möglichkeit auch Kissen und Decken zu verstauen, die Sie an kühlen Sommerabenden unbedingt benötigen.

Ein Geräteschuppen macht ebenfalls Sinn, denn die Gartengeräte sollten Sie immer außerhalb Ihres Gartenhauses aufbewahren. Vor Ihrem Gartenhaus können Sie eine Terrasse einrichten, die von Kräutern und Duftpflanzen umgeben ist. Beim Planen Ihres Gartens achten Sie ebenfalls darauf, dass Ihr Sitzplatz neben Tisch und Stühlen auch über Liegemöglichkeiten verfügt.
Es gibt nichts Schöneres, als nach einem anstrengenden Arbeitstag bei einem Glas Wein, eingehüllt in Decken den Abend ausklingen zu lassen.

Günstiger Hotelbedarf

17.02.11

Bei der Einrichtung eines Restaurants oder einer anderen Einrichtung in der Gastronomie ist das passende Ambiente sehr wichtig. Der Gast soll sich wohlfühlen und gerne wiederkommen. Der Betreiber sollte versuchen, seinen Gästen ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Bei der Wahl der passenden Einrichtungsgegenstände will der Betreiber meist preiswerte Gastromöbel haben und dabei aber nicht an der Qualität der Produkte sparen.
Es gibt eine Vielzahl von Möbelstücken, die für ein chices Ambiente im Restaurant oder auch im Hotel wichtig sind. Schließlich soll sich die Einrichtung in der Gastronomie für den Betreiber auch lohnen und die Gäste zufriedenstellen. Auch die kleinen Dinge wie Vorhänge, Gläser oder Tischdecken sind gezielt auszuwählen.

Stilvolle Einrichtung

Besonders das Interieur einer gewerblichen Einrichtung muss einen einheitlichen und ansprechenden Stil verfolgen. Wenn die Gäste eintreffen und gemütlich den Abend ausklingen lassen wollen, freuen sie sich über eine hübsche Einrichtung. An einer langen Theke können so schicke Barhocker wahre Wunder bewirken. Ob der Gast nun in einer edlen Nachtbar sitzt oder in einem angesagten Restaurant ist nebensächlich. Die Hauptsache ist, dass alle Einrichtungsgegenstände inklusive die Lampen und das Dekor zueinander passen und ein einheitliches Bild abgeben. Nach einem anstrengenden Arbeitstag ist es für den Gast umso schöner, die Füße baumeln zu lassen und vom Stress abzuschalten. Dazu muss man nicht gleich in die Ferne reisen, sondern kann mit einem entspannten Abend auswärts auch den Kopf freibekommen. Wenn sich dann herumspricht, wie wohl sich die Gäste fühlen, werden sich eventuell auch Restaurantkritiker für das Etablissement interessieren und sich selbst ein Bild machen. In den Zeitungen werden dann die Restaurants mit ihren jeweiligen Bewertungen erwähnt und gewinnen so an Bekanntheit und Popularität. Das wünscht sich jeder Betreiber einer Bar oder eines Restaurants.

Schöne Beleuchtung für jeden Garten

15.02.11

Zahlreiche Menschen kennen wahrscheinlich das Problem, das ein wunderschöner Garten zwar angelegt ist, aber dennoch ein wichtiges Detail fehlt. Oftmals ist dieses Detail eine ausreichende und auch ansprechende Beleuchtung des Gartens durch verschiedene Lampen. Diese tragen zum einen dazu bei, dass der Garten auch in der Nacht gut erkennbar ist, zum anderen erweckt eine Beleuchtung aber auch ein harmonisches Gesamtbild, das sicherlich Jeden von Anfang an stark beeindrucken wird.

DG22402-E_MINI-Pollerleuchte_002
Im Bereich der Gartenbeleuchtung bietet sich jedem Interessenten eine umfassende Auswahl an den verschiedensten Designs und Leuchtmittel. Hierbei kann natürlich in erste Linie einmal zwischen zahlreichen verschiedenen Größen der Lampen gewählt werden. Während manche Menschen eher unauffällige kleine Leuchten bevorzugen, sind aber auch die großen, dekorativen Lampen sehr beliebt. Die nächste Entscheidung bietet sich Ihnen nun zwischen den unterschiedlichen Designs der Beleuchtungen. Hierbei sollte sich der Käufer natürlich erst mal im Klaren sein, welches Aussehen diese haben sollte. Neben der Variante, die das Aussehen einer kleinen Straßenlaterne hat, gibt es auch noch zahlreiche andere, wie beispielsweise Lampen die in einen Stein eingebaut sind oder aber auch einfache Kuppeln, die nun dekorativ am Boden platziert werden können. Es wird also erkennbar, dass die Spanne bei dem Aussehen solch einer Gartenbeleuchtung enorm ist und somit auch für jeden noch so unterschiedlichen Geschmack das Richtige geboten wird.
Wichtig ist zudem auch noch, dass alle Beleuchtungsmittel stets auf ihre Tauglichkeit für den Außenbereich überprüft werden und Sie sich somit keine Gedanken machen müssen, ob denn Ihre gewählte Lampe auch für Ihren Garten geeignet ist.
Abschließend kann nun gesagt werden, dass solch eine Beleuchtung in jedem Fall Ihren Garten bereichern wird, sodass Sie sich von nun an rundum wohl in Ihrem Garten fühlen können.

Messe rund um Haus&Garten in Leipzig

07.02.11

Nun ist es bald wieder so weit. Vom 12. bis 20. Februar öffnet in Leipzig die “Haus-Garten-Freizeit” – Messe ihre Pforten. Ein umfangreiches Bühnenprogramm und Sonderschauen wollen auf die Freiluftsaison einstimmen.

Während man in Halle 1 alles über Gartengestaltung, Gastronomie sowie Hauswirtschaft erfährt, bekommen Besucher in Halle 2 alle wichtigen Informationen rund um Modernisieren, Sanieren und Bauen. In Halle 3 erfährt man alles über die innere Gastaltung seines Eigenheims. Hier bilden die Themen Wohnen & Einrichten, Fitness & Wellness u.v.m. bis hin zum Haustier den Schwerpunkt.

FotoLyriX-2

Mit den Thementagen versuchen die Veranstalter auf bestimmte Zielgruppen einzugehen. So ist am 14.02. der “Hundetag” geplant. Dann dreht sich alles um den Hund. So hat an diesem Tag der geliebte Vierbeiner unter Vorlage eines gültigen Impfpasse ebenso Zutritt wie sein Herrchen. Am 16.02. wird die Aufmerksamkeit auf die ältere Generation gelenkt. “Älter werden und trotzdem aktiv” heißt das Motto. Da häufig dieser Zielgruppe immer noch zu wenig Aufmerksamkeit gewiddmet wird, ist dieser Tag sicher sehr interessant und abwechslungsreich. Der letzte Thementag findet am 17.02. statt. Während am Vortag die Älteren der Gesellschaft das Sagen hatten, spielen an diesem Tag die Kinder die Hauptrolle. Besonders experimentierfreudige Kinder kommen dort auf ihre Kosten. Neben Basteln, Malen, Sägen und vielen weiteren Attraktionen können auf einem Bauernhof sämtliche Tiere bestaunt werden.

Die Öffnungszeiten sind täglich von 9.30 – 18.00 Uhr.

Für alle Hobbyheimwerker + Hausbesitzer eine gute Gelegenheit sich Tipps und Anregungen für das eigene Heim zu holen.

Möglichkeiten der Glasgestaltung bei Eingangstüren

26.11.10

Glas ist ein sehr vielseitiger Baustoff, der aus unserem Leben schon seit Hunderten von Jahren nicht mehr wegzudenken ist: Neben Trinkgläsern und Fenstern können auch Türen aus Glas hergestellt werden. Im Innenausbau haben sich Glastüren erst vor wenigen Jahren durchgesetzt, sind aber mittlerweile dennoch schon in unzähligen Haushalten zu finden – zum Beispiel in Form von Glasschiebetüren. Eingangstüren aus Glas gibt es hingegen schon lange und in vielen verschiedenen Formen. An der Mehrzahl der Wohnhäuser ist eine Eingangstür aus Glas montiert.

Damit sich die eigene Eingangstür vom Einheitsbrei der Nachbarschaft abhebt, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, sie mittels Glasgestaltung aufzuwerten.

Viele Menschen entscheiden sich für den Eingangsbereich nicht für eine Ganzglastür, sondern für eine Holz- oder Metalltür, die mit einzelnen Glaselementen dekoriert wird. Für einen besonderen optischen Effekt können diese Glaselemente zum Beispiel durch buntes Glas ersetzt werden, welches im Glasfusing-Verfahren hergestellt wird. Dabei werden verschiedene Glaselemente (z.B. Konfetti, Stifte und so weiter) in unterschiedlichen Farben zu einer Glasplatte verschmolzen. Der Glaser kann diese Platte dann problemlos auf die gewünschte Größe zuschneiden und in den Türrahmen einsetzen.

Eine andere Möglichkeit, seine Eingangstür aus Glas zu gestalten, besteht in der Bleiverglasung. Dabei werden zunächst einzelnen Glasplättchen auf die gewünschte Form und Größe zugeschnitten. In der Regel werden dafür Glasplatten in verschiedenen Farben verwendet. Die einzelnen Elemente werden dann mit der Hilfe von Bleistiften miteinander verlötet. Traditionell kennen wir Bleiverglasungen von Kirchenfenstern. Sie wurden ursprünglich nicht zu dekorativen Zwecken hergestellt. Es war bis in das 19. Jahrhundert hinein schlicht und einfach nicht anders möglich, großflächige Glasplatten herzustellen. Heute sind Bleiverglasungen nicht mehr nur in Kirchen zu finden, sondern auch an privaten Wohnhäusern. Sie sind robust und dekorativ zugleich und eignen sich daher besonders gut für die Eingangstür.