Posts Tagged ‘Teak’

Gartenmöbel

04.26.10

Heute soll uns einmal das Thema Gartenmöbel näher beschäftigen. Denn Gartenmöbel sind schon lange nicht nur zum Sitzen gedacht, sondern bilden vielmehr einen Ort der Erholung und Entspannung.

Die Gartenmöbel sind mittlerweile genau so bequem wie die Couch für das Wohnzimmer. Ganze Loungegruppen zieren die Terrassen, die zu einer wahren Chill-out-Zone werden. Dies ist vor allem auf die neuen Materialien wie Poyrattan zurück zuführen, die sehr witterungsbeständig sind.

schöner wohnen

Bild: schöner wohnen.de

Beim Kauf neuer Gartenmöbel sind im Vorfeld einige Fragen zu klären. Hier möchten wir einmal ein paar Tipps zusammen fassen, die wir auf schöner wohnen.de gefunden haben, die beim Kauf sehr hilfreich sein können:

  1. Der Platz: Sind die Gartenmöbel für den Balkon oder die Terrasse? Der Balkon ist häufig sehr klein, da ist es wichtig im Vorfeld zu überlegen, ob es lieber die Liege oder die gemütliche Bank mit Tisch sein soll.
  2. Der Geschmack: Sollen es Möbel aus Metall, Kunststoff, Rattan oder Holz sein? Der Geschmack ist entscheidend. Allerdings auch das Umfeld, in das die Möbel eingefügt werden sollen.
  3. Kunststoffgefelcht: Rattan oder Poyrattan ist der Trend im Moment schlecht hin. Wer nicht unbedingt Naturfaser haben möchte, sollte auf die Kunststofffaser zurück greifen. Sie ist sehr witterungsbeständig, Lichtecht und leicht zu reinigen.
  4. Aufbewahrung: Müssen die Gartenmöbel den Winter über im Freien bleiben, weil kein Platz vorhanden ist, sollte man nicht unbedingt auf Holz zurück greifen, da die Möbel dann sehr schnell verwittert sind; Klappbare Möbel eignen sich besonders gut, wenn nur wenig Platz zum Verstauen vorhanden ist.
  5. Das Holz: Soll es einheimisches Buchenholz oder tropisches Holz sein? Egal für welches man sich entscheidet, beides braucht eine große Pflege.
  6. Die Farbe: Auch Farbe liegt wieder im Trend. Egal ob Gelb, Rot, Blau, chic ist was gefällt. Die Lichtechtheit spielt hier aber eine große Rolle, da aus einem Rot sonst auch schnell mal ein Orange werden kann.